Seite auswählen

Seit meine beiden Töchter auf der Welt sind, muss ich leider feststellen, dass ich weniger schlafe und teilweise die Qualität des Schlafes sehr stark schwank. Manchmal bin ich so müde, dass ich sogar schon mit meinen Töchtern ins Bett gehe, ein anderes mal liege ich noch bis spät nachts wach.

Schafe zählen und andere Einschlafhilfen

Aus diesem Grund habe ich mich mal auf die Suche begeben und einige Einschlaftipps für dich getestet. Hier mein Fazit.

Warme Milch

Ein alten Tipp meiner Oma… Vor dem Schlafen einen Becher heiße Milch mit Honig. Da ich Honig nicht mag, wurde es bei mir eben nur der Becher heiße Milch. Ich muss dazusagen, dass ich sonst auch gern mal zwischendurch einen Becher heiße Milch trinke. Zum Frühstück oder einfach zum Aufwärmen an kalten Tagen. Ich denke aus diesem Grund wollte diese Einschlafhilfe nicht wirklich bei mir wirken.

 

Körperliche Aktivität

Bewegung ist gut gegen Stress und macht müde… Naja, also ich bewege mich relativ häufig am Tag, bin zeitweise auch gestresst, aber auch nicht immer müde. Ich denke es ist durchaus eine Option, wenn man ggf. nicht jeden Tag so aktiv ist wie ich. Grundsätzlich sollte die Bewegung nicht zu anstrengend sein und zu spät ausgeführt werden, sonst erreicht man genau das Gegenteil.

 

Lesen

Lesen soll bekanntlich auch helfen, besser einzuschlafen. Wichtig erachte ich, dass der Lesestoff nicht ganz so anspruchsvoll ist. Die Konzentration soll ja nicht nochmal gefördert werden. Auch Lektüre die emotional aufwühlt, empfiehlt sich weniger als Einschlafhilfe. Sonst kann ich das Lesen durchaus empfehlen.

 

Musik hören

Leise, chillige Musik oder auch Klangschalen Klänge. Mit dieser Methode habe ich mich schon häufig in den Schlaf gewiegt. Mit einem Abo wie z.B. Spotify oder Juke lässt sich auch eine schöne Playlist anfertigen. Gern sende ich dir eine Playlist von mir zu. HIER PLAYLIST ANFORDERN

 

Autogenes Training

Autogenes Training, auch als Entspannungsmethode bekannt, eignet sich hervorragend als Hilfe um in den Schlaf zu kommen. Durch Autosuggestionen wird der Körper entspannt und kann so die nötige Ruhe auf den Weg ins Traumland erreichen. Bei mir auf jedenfall eine gute Methode um einzuschlafen.

 

Achtsames Atmen

Bewusstes Atmen bringt Körper und Geist in Einklang und verleiht so eine entspannende Ruhe. Bei Yogis und Yoginis als Pranayama bekannt, förderte diese Art der Atmung auch das Einschlafen. Wichtig ist, dass man den eigenen Fokus auf das Bewusstwerden des eigenen Atems legt, wie er fließt und was im inneren des Körpers passiert.

 

Rituale

Einschlafrituale helfen nicht nur Kindern, sondern auch Erwachsenen. Ich fand es schon schwer bei meinen Kindern ein Einschlafritual zu finden, was beiden half besser in den Schlaf zu kommen. Oft hat das Lesen einer Geschichte geholfen oder ein kurzes Theaterspiel mit dem Lieblingskuscheltier. Ich habe selbst versucht regelmäßig ein bewusstes Atmen vor dem Einschlafen einzulegen. Dies konnte ich aber nur für ein paar Tage beibehalten, aber nicht dauerhaft einführen. Wer Rituale mag, denke ich, ist diese Art auch ein guter Tipp.

 

Schafe zählen

Natürlich habe ich auch den Klassiker ausprobiert. Ich kann definitiv sagen, eingeschlafen bin ich… ich weiß nur nicht mehr bei welchem Schaf. Insgesamt musste ich aber mehrmal überlegen, bei welchem Schaf ich gerade zähltechnisch war, was mich persönlich auch wieder mehr aufgeweckt hat. Insgesamt eher mäßig geeignet.

 

Meine persönlichen Favoriten – mit Einschlafgarantie (bestimmt nicht auf jeden übertragbar!)

Meine besten Einschlafhilfen sind immer noch Fußball im Fernsehen oder Hörbücher. Bei ersteren leiste ich meinen Mann auf der Couch Gesellschaft. Er ist leidenschaftlicher Fußball-Fan, Mitglied bei einem Fußball-Club sowie Dauergast im Stadion. Das hält ihn nicht davon ab, sich auch am Abend international in Sachen Fußball zu informieren. Persönlich habe ich nichts dagegen, denn für mich bedeutet es gleichzeitig mich durch Béla Réthy, Marcel Reif und Co. in den Schlaf säuseln zu lassen.

Meine neueste ideale Einschlafhilfe, gerade auch in der fußballfreien Zeit sind Hörbücher via audible. Einfach genial, manchmal bin ich schon nach einem halben Kapitel eingeschlafen – egal welches Genre.

 

Hast auch du einen individuellen Tipp? Dann hinterlasse ihn gern in einem Kommentar unter diesem Artikel.